Taktische Lampen: Was sie sind und warum Sie eine brauchen

Als Unternehmen hat sich Peli Products der Gewährleistung von Schutz verschrieben. Normalerweise kommt dieser Schutz in Form einer unserer verschiedenen Koffer, wie den Protector und Air Cases sowie einigen unserer technischeren Koffertypen, beispielsweise den Rack Mount Cases. Weniger bekannt ist wahrscheinlich die Tatsache, dass das Engagement von Peli für den Schutz über Koffer hinausgeht und auch Taschenlampen umfasst. 

Obwohl Peli vielleicht weniger für seine Taschenlampen bekannt ist, ist das Unternehmen seit über 40 Jahren stolz darauf, Strafverfolgungsbehörden mit der notwendigen Ausrüstung für ihre Einsätze zu versorgen. Dazu gehört vor allem eine spezielle Art von Taschenlampe, die als taktische Taschenlampe bekannt ist. Die taktischen Taschenlampen von Peli dienen dem Schutz einiger der größten Polizei- und Strafverfolgungsbehörden der Welt. Wir sind sogar eine Partnerschaft mit dem City of Los Angeles Police Department (LAPD) eingegangen, um die Peli 7060 LED zu entwickeln. Diese ist nun die Standardtaschenlampe für taktische Einsätze und Patrouillen für alle LAPDs mit mehr als 10.000 Beamten. 

Auch wenn Sie bei Peli vielleicht an Schutzkoffer denken, können Sie sicher sein, dass wir uns auch mit Taschenlampen auskennen. Taschenlampen mögen zunächst recht simpel erscheinen, jedoch gibt es viele verschiedene Arten für unterschiedliche Anwendungen. Die taktische Taschenlampe ist eine dieser Varianten. 

 

Obwohl taktische Taschenlampen für Profis im Bereich der Strafverfolgung und des Militärs entwickelt wurden, eignen sie sich auch hervorragend für den täglichen Gebrauch, um sie bei sich zu tragen oder zu Hause aufzubewahren. Daher werden wir in diesem Beitrag versuchen, zu definieren, was genau eine taktische Taschenlampe ausmacht, einige der gängigsten Merkmale dieser Taschenlampen erklären und erläutern, warum Sie eine solche brauchen könnten. 

Was ist eine taktische Taschenlampe? 

Laut Wikipedia ist eine taktische Taschenlampe eine Taschenlampe, die in Verbindung mit einer Schusswaffe verwendet wird, um die Identifizierung eines Ziels bei schlechten Lichtverhältnissen zu erleichtern. Der Schütze, Strafverfolgungsbeamte oder Soldat kann also gleichzeitig mit der Waffe zielen und das Ziel beleuchten.   

Wie aus der Definition hervorgeht, sind diese Taschenlampen für den professionellen Einsatz durch Strafverfolgungsbeamte, Militärpersonal und Sicherheitsbeamte bestimmt. Oft werden sie zusammen mit einer Schusswaffe verwendet. Manchmal können diese Lampen auch mit einem Visierlaser an einer Waffe befestigt werden, so wie man es in vielen Hollywood-Filmen sieht. Im Gegensatz zu der obigen Definition von Wikipedia müssen taktische Lampen jedoch nicht unbedingt in Verbindung mit einer Waffe verwendet werden, damit sie als taktisch gelten. Gehen wir also näher auf die Merkmale ein, die eine Taschenlampe taktisch machen. 

Was macht eine Taschenlampe taktisch? - Merkmale einer taktischen Lampe 

Was ist also der Unterschied zwischen einer taktischen Taschenlampe und einer gewöhnlichen Taschenlampe für den Alltag? Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass sich taktische Taschenlampen in der Vergangenheit nicht wesentlich von einer Standard-Taschenlampe unterschieden haben, außer dass sie größer und sperriger waren. Sie wurden von Strafverfolgungsbeamten getragen, und aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts konnten sie für den Benutzer störend sein. Mit dem Aufkommen der LED-Technologie und wiederaufladbarer Batterien mit längerer Lebensdauer haben sich die taktischen Taschenlampen jedoch weiterentwickelt und sind nun kleiner, leichter, heller und widerstandsfähiger. Werfen wir einen genaueren Blick darauf, wie taktische Taschenlampen heute aussehen:

LEISTUNGSSTARK: HELLIGKEIT

Die erste und wichtigste Eigenschaft einer taktischen Taschenlampe ist ihre starke Helligkeit. Taktische Taschenlampen sind für Strafverfolgungsbeamte konzipiert und müssen daher hell genug sein, um die Sicht einer anderen Person zu beeinträchtigen, sodass diese den Kopf drehen oder die Augen abschirmen muss. In extremeren Fällen muss ein Polizeibeamter einen potenziellen Angreifer zur Selbstverteidigung kurzzeitig blenden und desorientieren können. Diese Taschenlampen sind aufgrund ihrer Helligkeit durchaus dazu in der Lage, dies zu tun. 

Außerdem sind sie – wie bereits erwähnt - in Verbindung mit einer Waffe ideal, um ein Ziel im Schutz der Nacht oder in anderen dunklen Szenarien zu beleuchten. 

Was sind Lumen? 

Die Helligkeit von Lampen wird in der Regel in Lumen gemessen. Lumen sind ein Maß für die Gesamtmenge des für das menschliche Auge sichtbaren Lichts einer Lampe oder Lichtquelle. Das heißt, je mehr Lumen, desto heller ist die Taschenlampe im Allgemeinen. Alles über 100 Lumen erfüllt in der Regel die Anforderungen, aber viele, wenn nicht sogar die meisten taktischen Taschenlampen erreichen oder überschreiten heutzutage sogar die 1000-Lumen-Marke. Das bedeutet, dass sie extrem hell sind.

BENUTZERFREUNDLICHE BEDIENUNG

Eine taktische Taschenlampe muss vom Benutzer leicht gefunden und eingesetzt werden können. Dies wird unter anderem durch den Endkappenschalter und ein leichtes Design ermöglicht. 

Taktische Endkappe  

Die taktische Taschenlampe ist oft mit einem Knopf am Ende der Lampe ausgestattet, mit dem sie ein- und ausgeschaltet werden kann. Der Grund für diesen Endkappenschalter, ist, dass die Lampe so einfach gefunden und benutzt werden kann. Sie wissen genau, wohin Sie das Licht richten und wo Sie es einschalten müssen, weil die beiden Enden der Taschenlampe im Handumdrehen zu erkennen sind. 

Dieser Aspekt ist besonders wichtig in Stresssituationen, in denen Sie im Dunkeln Ihre Taschenlampe so schnell wie möglich finden und benutzen müssen. 

Ein Schalter am Heck ist eher typisch für eine Standard-Taschenlampe. Dadurch ist es im Dunkeln schwieriger, nach der Seite der Taschenlampe zu suchen, an der sich der Einschaltknopf befindet. 

Der Endkappenschalter ist auch ideal für die Verwendung in Verbindung mit einer Waffe. Es gibt verschiedene Techniken für die Nutzung einer taktischen Taschenlampe, von denen viele darauf aufbauen, dass sich der Ein-/Ausschalter am Ende der Lampe befindet. Wir werden die verschiedenen Techniken für die Verwendung einer taktischen Taschenlampe in einem späteren Beitrag besprechen. 

Leichtes Design 

Die bereits erwähnte große, sperrige taktische Taschenlampe der alten Schule war früher ein Synonym für die Strafverfolgung; moderne taktische Lampen sind jedoch im Allgemeinen kleiner und leichter. Das liegt daran, dass sie einhändig und in Verbindung mit einer Waffe bedient werden können sollten. In der Regel sind sie so klein, dass sie in einer Tasche oder einem Gürtelholster getragen werden können. 

Das soll nicht heißen, dass größere taktische Lampen nicht auch ihre Berechtigung haben. Die bereits erwähnte Peli 7060 Lampe ist zwar etwas größer, wird aber von der LAPD sehr gerne verwendet. Auch sind viele europäische Polizeidienststellen von der taktischen Lampe Peli 8060 sehr angetan. Abgesehen davon sind taktische Taschenlampen heutzutage jedoch in der Regel kleiner und leichter, was auch bei den meisten taktischen Lampen von Peli der Fall ist.

VIELSEITIGKEIT: MODI/HELLIGKEITSEINSTELLUNGEN

Die taktische Taschenlampe sollte über eine Momentan- und eine Dauereinschaltoption verfügen. Ersteres bedeutet, dass der Benutzer den Knopf zum Einschalten leicht drückt und zum Ausschalten wieder loslässt. Bei der Dauereinschaltoption wird der Schalter an der Endkappe vollständig gedrückt, bis ein Klicken zu hören ist und bleibt dann nach dem Loslassen aktiviert. Beide Optionen sollten möglich sein. 

Außerdem sollte die Lampe über verschiedene Helligkeitseinstellungen verfügen. Normalerweise gibt es drei Helligkeitsstufen: niedrig, mittel und hoch. Darüber hinaus gibt es oft eine Option für eine Stroboskop- oder gestaffelte Pulslichteinstellung. 

Das Stroboskop ist eine weitere Einstellung, mit der ein Angreifer verwirrt werden kann. Durch das schnelle Ein- und Ausschalten des Lichts erscheint eine Person oder ein Objekt, das sich bewegt, nicht mehr synchron. Das Gehirn braucht dann eine Weile, um sich darauf einzustellen. Dies ist auch als Bucha-Effekt oder Flimmerschwindel bekannt. So hat der Träger der Lampe Zeit, zu handeln und den Angreifer zu überwältigen. In jedem Fall sollten sich alle diese Einstellungen durch kontinuierliches Antippen der Taste an der Rückseite der Lampe leicht durchlaufen lassen. 

ZUVERLÄSSIGKEIT: LANGE LAUFZEIT UND WIEDERAUFLADBARE BATTERIEN

Da eine taktische Taschenlampe für den Einsatz bei der Strafverfolgung konzipiert ist, sollte sie eine lange 12-Stunden-Schicht oder sogar länger durchhalten, ohne dass die Batterie leer wird. Wenn dies doch einmal der Fall ist, sollte sie wieder aufgeladen werden können. Eine lange Laufzeit und die Möglichkeit des Wiederaufladens sind daher von großer Bedeutung. 

ROBUST & LANGLEBIG: HARTES GEHÄUSE, WASSERDICHT & STOSSFEST

Eine taktische Taschenlampe sollte robust und langlebig sein. Wie bereits mehrfach erwähnt, sind diese Taschenlampen für den professionellen Einsatz konzipiert und müssen daher den rauen Bedingungen im Einsatz gewachsen sein. Diese Taschenlampen können einiges aushalten, sei bei schlechtem Wetter oder einfach im täglichen Gebrauch bei der Arbeit. Daher sollten sie sowohl wasserdicht als auch stoßfest sein. 

Wie bereits erwähnt, wurden taktische Taschenlampen früher im Wesentlichen als sekundäre Schutzmaßnahme für Polizeibeamte eingesetzt. Obwohl taktische Taschenlampen heutzutage in der Regel kleiner sind, müssen sie immer noch zur Selbstverteidigung eingesetzt werden können, wenn die Situation es erfordert. Daher haben diese Taschenlampen in der Regel ein Ende, das härter ist und normalerweise eine ausgeprägte gezackte Kante hat, die sich ideal zum Schlagen eignet und dabei einigen Schaden anrichtet. Nicht, dass wir bei Peli Gewalt befürworten würden, aber es ist einfach die Realität der täglichen Arbeit von Fachleuten in den Bereichen Strafverfolgung, Militär und Sicherheit. Manchmal müssen Bedrohungen mit allen notwendigen Mitteln entfernt werden. Und taktische Taschenlampen sind für solche Situationen ideal. 

Schlussfolgerung: Taktische Lampen sind keine gewöhnlichen Taschenlampen 

Nach den vorangegangenen Ausführungen können Sie sicher sein, dass Sie nun ein besseres Verständnis von einer taktischen Taschenlampe haben. Außerdem wurde deutlich, dass es sich bei einer taktischen Taschenlampe nicht um eine gewöhnliche Taschenlampe handelt. Diese Taschenlampen sind von höchster Qualität und obwohl sie für den professionellen Einsatz konzipiert sind, eignen sie sich auch ideal für den täglichen Gebrauch oder zur Aufbewahrung im Haus. 

Auf die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der taktischen Taschenlampen werden wir in einem späteren Beitrag dieser Serie über taktische Lichter noch genauer eingehen. Wenn Sie sich in der Zwischenzeit für den vollständigen Katalog der taktischen Taschenlampen von Peli interessieren, werfen Sie gerne einen Blick darauf. Klicken Sie unten, um Peli Lampen zu finden und zu kaufen.

Peli Lampen Jetzt kaufen!

PELI Produkte sind für das Leben gemacht.

PELI schützt das, was Ihnen wichtig ist - unter den härtesten Bedingungen - sowohl im Alltag als auch bei außergewöhnlichen Gelegenheiten.

Peli Produkte werden in den USA, Großbritannien und Deutschland hergestellt und haben sich unter rauesten Bedingungen bewährt: in der Luft- und Raumfahrt, in der Öl- und Gasindustrie, in der Wissenschaft, bei Feuer und Sicherheit, bei der Strafverfolgung, beim Militär, in der Fotografie, beim Rundfunk und bei Outdoor-Abenteurern.

Legendärer Schutz seit über 45 Jahren. Robust. Zuverlässig. Kompromisslos.

Die Produkte von Peli werden nach den höchsten und anspruchsvollsten Standards hergestellt. Wir entwickeln uns ständig weiter und übertreffen dabei die Erwartungen.

Über uns

Registrierung

An der Konversation teilnehmen